Geocaching

Opencaching.de-Statistik von unscheinbar_73
Opencaching.de-Statistik von unscheinbar_73
Meine gefundenen Geocaches über Geocaching.com
Meine gefundenen Geocaches über Geocaching.com

Was ist Geocaching genau?

Nunja, man könnte sagen der teuerste Sport der Welt 🙂
Man benutzt die Satelliten der USA um ähnlich wie mit dem Navi einen bestimmten Punkt zu erreichen. An diesem Punkt muss man dann einen Behälter mit Logbuch finden, den Cache.

Kurz gesagt, die moderne Art der Schnitzeljagd in Natur und bewohnten Gebieten.

Man kann es durchaus auch als Sport sehen, da viele Strecken durch sehr schöne Naturlandschaften führen. Diese bewältigt man am besten zu Fuß oder mit dem Rad.

Es gibt gerade bei den „FTFlern“ viele Autocacher, die solche Strecken mit dem PKW zurücklegen um anschließend laufen zu gehen oder das Fitnesscenter besuchen, lach.

Begriffsbestimmungen:

Premium:
bei geocaching.com kann man gegen $ einen Premiumaccount abbonieren, bei dem man z.B. die neusten Cacheveröffentlichungen in einem selbst auszuwählenden Umkreis aufs Handy schicken lassen kann. (Dies ist eher was für die FTFler)
Des weiteren kann man hier auch die Premiumcaches einsehen.
Bei Opencaching.de bekommt man kostenlos per mail eine Nachricht.

Premiumcaches:
Sind zu 90% ganz normale Caches die von Premiumbenutzern gelegt wurden und die die Standardnutzer ausgrenzen, da sie annehmen diese könnten diese zerstören oder die Wartung wird zu aufwendig.
Natürlich gibt es auch Caches wo man vom Aufwand und der Gestaltung her von alleine „Premiumcache“ sagen kann… Ihr werdets feststellen.

FTF:
„First Found“ bezeichnen viele Cacher als den ersten Fund des Caches.
Für dieses imaginäre Treppchen, gibt es keine offizielle Statistik.
Bekannt sind diese FTFler teilweise für Ihr rücksichtsloses Verhalten zum Thema STVO oder Naturschutz (Plattgetrampelt, umgewühlt … meins meins meins 🙂 )

Da ich nicht dazugehöre, schaue ich mir schonmal öfters diese neuen Caches an, logge aber nicht. Spätestens nach einer Stunde nach Veröffentlichung bei geocaching.com wimmelt es da nur von „rein zufällig“ vorbeischauenden Cachern.

Was sagt die Frau zum FTF?
Ach Schatz, das kann doch jedem mal passieren.
Geh du mit dem Hund ne Runde und ich mach derweil die Wäsche :-p

Powertrail:
Dies sind viele aufeinanderfolgende Caches, die meist in Abständen von wenigen hundert Metern verlegt sind.
Hier bietet es sich an diese mit dem Rad azufahren, da es durchaus ein paar Kilometer oder über 100 Caches sein können. Macht im Team besonders Spass.

Muggels:
Als Muggels wird in Anlehnung an die Harry Potter-Romane der oder die Unwissenden nicht Eingeweihten genannt. Man geht bei der Suche generell so vorsichtig vor, dass es kein anderer mitbekommt!

Cheater:
Auch in diesem Freizeitsport, oh ich vergaß die Couch/auto-cacher, also in diesem Outdoor-Hobby wird aus mir nicht verständlichen Gründen betrogen.
Gerade die Leute, die sich so brüsten von wegen Premium, ich kanns, +1000de Caches gefunden, könnten ein schwarzes Schaaf sein.

Beispiel:

Bei einem Powertrail im Herzogtum Jülich kam ich an einen Baum in dem über Kopfhöhe ein Loch war. Ich kletterte hoch, griff tief hinein und holte den Cache hoch, ein Filmdose mit Logstreifen, und loggte. Dabei fiel mir ein Ast mit einem Aufkleber auf. Team W. (Premium) wollte wohl nicht raufklettern, klebte den Namensaufkleber auf den Ast und warf ihn rein. Loggte diesen Online als gefunden. 🙂

Beispiel 2:
In Brüggen gab es unter einer Brücke einen Premiumcache, direkt daneben, ca. 5m eine Bank. Obwohl diese voll besetzt war und in Blickrichtung Cache lag, krabbelte Team N.L. runter, holte den Cache hoch (Munitionskiste aus Metall), wühlte in dem Inhalt um das passende Logdöschen zu finden und legte ihn wieder zurück … dies alles unmittelbar vor Fremden .. Muggeln.
Der Cache wurde später archiviert, da weggekommen 🙂

Beispiel 3:
Wieder oder gerade bei Powertrails. Ich traf auf nem Powertrail viele andere Cacher und mit einem anderen Team teilte ich mir ein Stück des Weges. Ein Döschen wurde nicht gefunden. Da kam die Aussage vom anderen Team (Premium): Komm wir loggen, wird eh nicht kontrolliert bei der Menge an Dosen.
Dieses Verhalten traf ich auch bei einem weiteren Powertrail.
Seit dem veröffentliche ich das Logbuch meiner Caches … sollen Sie vor Ihren Kollegen Rede und Antwort stehen.

Fazit:
Wahrscheinlich bin ich ein Exot, da ich ein Outdoorhobby, als Sport in der Natur betreibe und auch mal einen Cache (auch bei einem Powertrail) ein zweites Mal aufsuche, wenn ich ihn beim ersten Mal nicht gefunden habe.
Kein Zufrühkommer, kein Autocacher, 100%-Statistik, Spaß und sportl.Ehrgeiz.

Hier ein Paar offizielle Seiten zum Thema:

Hilfen für Mysterys, Tradis und Multis

Material